Kreativwettbewerb für Schulen

Wie malen sich Schüler*innen ihre «Wunsch-KVA» aus?

Die Kehrichtverwertungsanlage (KVA) in Weinfelden muss erneuert werden. Ab Sommer 2021 nehmen Expertenteams die Herausforderung an, die Architektur der Ersatzanlage zu planen. Wie würden Kinder und Jugendliche diese Aufgabe anpacken? Die KVA will’s wissen und macht die Thurgauer Schüler*innen zu Architekt*innen.

Die KVA in Weinfelden hat in bisher 24 Betriebsjahren 3’400’000 Tonnen Abfall verwertet und daraus über 5,5 Millionen MWh Energie gewonnen. Doch auch KVA halten nicht ewig. Sie müssen nach 35 bis 40 Jahren umfassend erneuert werden. Der Verband KVA Thurgau hat beschlossen, auf dem bestehenden Areal eine Ersatzanlage zu bauen.

Expertenwettbewerb und Dialog mit Bevölkerung

KVA sind imposante Bauwerke. Entsprechend gross ist die Erwartungshaltung an eine neue Anlage. Die KVA Thurgau hat sich deshalb entschieden, zur Architektur einen Studienauftrag durchzuführen: Dabei entwerfen verschiedene Expertenteams Vorschläge, und eine Jury wählt am Ende das Siegerprojekt. Dabei bezieht sie auch die Anliegen der Bevölkerung ein.

Was denken Kinder und Jugendliche?

Hier kommen die Schulklassen ins Spiel. Alle Thurgauer Klassen vom 1. bis zum 9. Schuljahr sind eingeladen, an einem Kreativwettbewerb mitzumachen und «ihre» Ersatz-KVA zu zeichnen oder zu basteln. Der Kreativität sollen keine Grenzen gesetzt werden. Wir sind gespannt auf die Ideen in Bezug auf das Gebäude aber auch einem möglichen zusätzlichen Nutzen. In Dänemark zum Beispiel, können die Bewohner auf dem Dach der 85 Meter hohen Anlage mit dem Namen «Copenhill» skifahren.

Und so funktioniert's

Die Lehrpersonen schicken die Kreationen ihrer Klasse bis am 30. September 2021 an:

KVA Thurgau
Stichwort Schulmalwettbewerb
Rüteliholzstrasse 5
8570 Weinfelden

WICHTIG: Auf der Rückseite der Einsendungen unbedingt Name, Vorname und Schulklasse der Schüler*in vermerken sowie Name und Telefonnummer der Lehrperson.

Eine Jury der KVA verlost in drei Kategorien (Unter-, Mittel- und Oberstufe) je einen Preis für die tollste Kreation. Der Gewinner erhält eine Trinkflasche. Und die ganze Klasse profitiert mit: Die KVA spendiert allen Klassenkameraden und der Lehrperson ein Zero-Waste-Znüni, direkt ins Schulzimmer geliefert, sowie «Das Besser Macher Buch», welches 75 Ideen enthält um die Welt zu verbessern. Die Lehrer*innen der Gewinnerklassen werden Ende Oktober kontaktiert, für die Vereinbarung eines Termin für die Übergabe des Znüni.

PS: Von grösseren Bastelarbeiten können auch Fotos eingereicht werden.