Aktuell

Studienauftrag Architektur: Ausgewählte Teams nehmen Arbeit auf

Die breit abgestützte Jury, welche den Studienauftrag Architektur für den Ersatzbau der KVA Weinfelden begleitet, hat aus einem hochkarätigen Bewerberfeld vier Teams aus Architektur-, Ingenieur- und Landschaftsarchitekturbüros ausgewählt. Sie werden in den kommenden Monaten Vorschläge für die Gestaltung der Ersatz-KVA und deren Umgebung erarbeiten. Um die Teams für die Anliegen der Bevölkerung zu sensibilisieren, hat die KVA im Juni eine Bevölkerungsumfrage durchgeführt, die auf grosses Interesse gestossen ist.

Medienmitteilung vom 14. Juli 2021

 

Pilotprojekte für die Abfallsammlung der Zukunft

Geringere Emissionen, höhere Kundenfreundlichkeit, tiefere Kosten: Im Rahmen ihrer Logistikstrategie 2035 tüftelt die KVA Thurgau gemeinsam mit Partnern an einem ganzen Bündel von innovativen Ideen, um die Chancen der Digitalisierung und der Elektromobilität für die Abfallsammlung auszuloten. Bereits im Einsatz ist der Prototyp eines elektrischen Sammelfahrzeugs. Eine Software, die aufgrund von Prognosen jeden Tag eine optimale Route zur Leerung der Unterflurcontainer berechnet, steht kurz vor dem Einsatz.

Medienmitteilung vom 26. Mai 2021

Vorprojekt Ersatz KVA Weinfelden: Startschuss für zwei wichtige Etappen

Mit dem Beginn der Bauarbeiten für ein neues Amphibienschutzgebiet im Süden der KVA Weinfelden und der öffentlichen Ausschreibung des Studienauftrags Architektur nimmt das Vorprojekt für den Ersatzbau der KVA Fahrt auf. Die Jury, welche den Studienauftrag begleiten wird, ist mit ausgewiesenen Fachexperten, politischen Vertretern der Region und Mitgliedern aus Verwaltungsrat und Geschäftsleitung der KVA hochkarätig besetzt. Zentrales Element des Studienauftrags ist der Dialog mit den teilnehmenden Teams, der Öffentlichkeit und den Mitarbeitenden der KVA.

Medienmitteilung vom 30. April 2021

Ersatz KVA Weinfelden: Grünes Licht für nächste Schritte

10. Dezember 2020

Die Delegierten des Verbands KVA Thurgau liessen sich am 9. Dezember an ihrer ordentlichen Versammlung über den aktuellen Planungsstand für den Ersatz der Kehrichtverwertungsanlage (KVA) Weinfelden informieren. Im Fokus standen Optionen der künftigen Energienutzung und -verteilung, das bevorstehende Architekturstudienverfahren und die Kapazität der Ersatzanlage. Die Delegierten haben das Budget 2021 inkl. den Investitionen für die weitere Projektentwicklung des Ersatzbaus einstimmig angenommen.

Medienmitteilung vom 10. Dezember 2020

Ideen gegen Langweile

Neu finden Sie unsere beliebten Basteltipps aus dem Augenblick auch auf unserer Website

KVA App

Jetzt App herunterladen, Ihre Gemeinde auswählen und über Push-Nachrichten über Ihre Abfuhrdaten informiert werden.

Android App

iPhone App

Pandemieabfälle richtig entsorgen

Gewerbliche infektiöse Abfälle sowie Spritzen von Impfungen (aus Alters- und Pflegeheimen, Spitälern, Arztpraxen, Apotheken etc.):

  • Entsorgung via spezialisierte Entsorgungsunternehmen, z.B. Spiromed (oder Remondis, Cridec); Sammlung in Dreifachverpackung; kein Umfüllen/Sortieren; Schutzmassnahmen.
  • Spritzen von Impfungen sind ausschliesslich bei Spiromed oder Thommen AG Amriswil zu entsorgen!

Häusliche infektiöse Abfälle:

  • Kehrichtsäcke mit potentiell infektiösen Abfällen sind wenn immer möglich in Unterflurcontainern (UFC) zu deponieren.
  • Im privaten Haushalt sollten Abfälle wie Masken, Taschentücher, Hygieneartikel und Papierhandtücher unmittelbar nach Gebrauch in kleinen Plastiksäcken gesammelt werden.
  • In Haushalten, in denen erkrankte oder unter Quarantäne stehende Personen leben, soll zudem auf die Abfalltrennung verzichtet werden, d.h. auch die ansonsten separat gesammelten Abfälle wie PET-Getränkeflaschen, Aludosen, Altpapier etc. sollen mit dem normalen Kehricht entsorgt werden (ausschliessen von Infektionsgefahr). Ebenfalls sollen keine Abfälle in die Grüngutsammlung oder in den Kompost gegeben werden, sondern sie sind auch mit dem Kehricht zu entsorgen.
  • Diese Plastiksäcke sind ohne Zusammenpressen zu verknoten und in Abfalleimern mit Deckel zu sammeln. Die Abfalleimer sind mit dem Kehrichtsack des Verbandes auszuschlagen (am besten werden zwei wasser- und reissfeste Säcke ineinander verwendet).

Weitere Infos dazu finden Sie hier

Kunststoff-Sammlung mit dem Kuh-Bag

- Warum sammeln wir Kunststoff?
- Wie sammeln wir Kunststoff?
- Ist es wirtschaftlich?
- Was passiert mit dem Kunststoff?
- Ausblick

Lesen Sie hier

Bericht von EMPA

Gebührenpflichtie Kehrichtsäcke KVA Thurgau

Die Folie unserer aktuellen Kehrichtsäcke besteht aus drei Schichten. Die mittlere Schicht wird mit Recyclingmaterial aus eigenen Produktionsabfällen des Herstellers ausgeführt. Dadurch wird ein Recyclinganteil von 75% erreicht. Auch wird Recyclingkunststoff aus gesammelten Verpackungsabfällen eingesetzt. Damit werden die Kehrichtsäcke noch ökologischer.

SAVE FOOD, FIGHT WASTE

Ein Drittel aller Lebensmittel geht verloren. Durch Lebensmittelkonsum in der Schweiz fallen im In- und Ausland total 2.8 Millionen Tonnen Food Waste pro Jahr an. Allein am Ende der Konsumkette (in den Schweizer Haushalten), gehen pro Person und Jahr rund 90 Kilogramm essbare Lebensmittel verloren. Das belastet nicht nur das Portemonnaie mit Fr. 620.00 pro Person und Jahr, sondern schadet vor allem auch der Umwelt unnötig.

Save Food